Archivierter Artikel vom 10.03.2021, 18:03 Uhr

2013 gegründet: Bürgerinitiative gegen Gülle

Die Bürgerinitiative gegen Gülle-Importe, industrielle Gülle-Lager und Massentierhaltung wurde 2013 in der Grafschaft gegründet, nachdem ein Großbauer den Bau eines offenen, mehr als fünf Millionen Liter fassenden Güllelagers beantragt hat. Im Anschluss an eine Infoveranstaltung zum Thema Gülle im September 2013 schlossen sich spontan 100 Neumitglieder an. Inzwischen ist die Mitgliederzahl stark gewachsen.

Durch die Sammlung von Informationen zum Thema Gülle wurde das ursprüngliche Ziel, die Verhinderung des Güllelagers, erweitert. „Die nun formulierten Ziele dienen dazu, die Gülle aus der Massentierhaltung als das zu sehen und so zu behandeln, was sie ist und zwar: Sondermüll“, heißt es auf der Internetseite.