Archivierter Artikel vom 12.09.2017, 13:18 Uhr

200 Jahre in der Zeittafel

1817: Der Wiesbadener Arzt Dr. Johann Erhard Prieger aus Wiesbaden macht erste Versuche, die Solequellen zu Trink- und Badekuren zu verwenden.

  • 1832: Entdeckung der Elisabethquelle
  • 1834: Gründung der „Solbäder-Aktiengesellschaft“; Bau eines ersten Badehauses
  • 1842/43: Das erste Kurhaus wird erbaut.
  • 1853: Die Kur in Bad Münster am Stein beginnt.
  • 1858 bis 1860: Bau der Rhein-Nahe-Bahn (bringt weiteren Anstieg der Bäderreisenden)
  • 1904: Dr. Karl Aschoff weist in den Kreuznacher Quellen Radioaktivität nach, Beginn Radonstollen-therapie („Kreuznacher Verfahren“).
  • 1912: Bau des Radon-Inhalatoriums vor dem Rudolf-Stollen
  • 1913: Bau des neuen Kurhauses
  • 1924: Verleihung des Badtitels
  • 1950: Gründung der Rheuma Heilbad AG
  • 1974: Wiedereröffnung Radon-stollen
  • 1974 bis 1979: erster Therapieraum im Radonstollen
  • 1979. Bau des Thermalbades
  • 1987: 75 Jahre Radontherapie
  • 1999: Die Krankenhausgesellschaft Sana übernimmt 75 Prozent der Aktien der vor dem Konkurs stehenden Rheuma Heilbad.
  • 2000: Das Bäderhaus wird zur Saunalandschaft.
  • 2002 Neues Gesundheitszentrum für ambulante Kur-angebote
  • 2003: Umwandlung in Sana Rheumazentrum Rheinland-Pfalz
  • Ende 2013: Die Acura-Kliniken übernehmen das Sana-Rheumazentrum.