Archivierter Artikel vom 09.01.2020, 17:03 Uhr
Koblenz/Ötzingen

Westerwälder Mechaniker sorgt für eine Premiere: Wäller ist der erste Handwerks-Bachelor

Deutschlands erster Handwerksmeister mit dem internationalen Titel „Bachelor Professional“ im Zeugnis kommt aus dem Westerwald. Dem Feinwerkmechaniker Thomas Diedert aus Ötzingen wird sein Meisterprüfungszeugnis mit dem zusätzlichen Bachelor-Titel an diesem Freitag bei einem Neujahrsempfang in Koblenz überreicht. Das teilte die Handwerkskammer (HWK) Koblenz mit.

Zwei Titel auf einen Schlag: Damit ist dem 26-jährigen Westerwälder Thomas Diedert ein Novum gelungen.  Foto: dpa
Zwei Titel auf einen Schlag: Damit ist dem 26-jährigen Westerwälder Thomas Diedert ein Novum gelungen.
Foto: dpa

Gemäß dem zu Jahresbeginn in Kraft getretenen Berufsbildungsmodernisierungsgesetz können sich Meister nun zusätzlich Bachelor Professional nennen. Damit soll erreicht werden, dass die Berufsausbildung verstärkt als gleichwertig zur akademischen Bildung anerkannt wird. In anderen Ländern ohne duale Ausbildung soll besser erkennbar sein, welchem Universitätsabschluss die jeweilige Ausbildung entspricht. Der 26-jährige Diedert hat laut der HWK Koblenz seit September 2018 seine Meistervorbereitung berufsbegleitend in Teilzeit absolviert und die Meisterprüfung mit sehr guten Ergebnissen bestanden. Der Feinwerkmechaniker arbeitet in einer Metalltechnik-Firma in Ötzingen im Westerwaldkreis.

Der Koblenzer HWK-Präsident Kurt Krautscheid betonte: „Für alle Menschen mit hochwertigen Abschlüssen der höheren Berufsbildung sind die neuen Abschlussbezeichnungen ein wichtiges Signal der Anerkennung ihrer Leistung und bringen zugleich ihr hohes Qualifikationsniveau nicht nur im internationalen Raum zum Ausdruck.“