Archivierter Artikel vom 29.06.2022, 10:25 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Unternehmer mit Immobilienbesitz sind unter Druck: Grundsteuerreform wirft noch viele Fragen auf

Region. Im Zuge der Grundsteuerreform müssen circa 35 Millionen Grundstücke sowie land- und forstwirtschaftliche Betriebe neu bewertet werden. Zwar wird erst ab 2025 die Grundsteuer auf Basis dieser neuen Bewertungen erhoben, doch alle Eigentümer müssen bis zum 31. Oktober die „Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwerts“ mit allen erforderlichen Unterlagen beim Finanzamt einreichen. Entscheidend sind dann die zum 1. Januar 2022 festgestellten Grundstückswerte.

Lesezeit: 3 Minuten