Archivierter Artikel vom 15.01.2018, 17:58 Uhr
Bad Ems

Über dem Bundesdurchschnitt: Industrie in Rheinland-Pfalz steigert ihren Umsatz

Die rheinland-pfälzische Industrie hat in den ersten elf Monaten vergangenen Jahres mehr Umsatz eingefahren. Die Erlöse stiegen von Januar bis November 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,6 Prozent auf 86,6 Milliarden Euro, wie das Statistische Landesamt am Montag in Bad Ems mitteilte.

Foto: dpa

Die Umsätze kletterten sowohl im Geschäft mit dem Inland (plus 7,7 Prozent) als auch mit dem Ausland (9,3 Prozent). Deutschlandweit verbuchte die Industrie von Januar bis November nur ein Umsatzplus von 5,8 Prozent.

Unter den einzelnen Industriebranchen konnten sich die Hersteller von Papier, Pappe und Waren daraus über den prozentual größten Umsatzanstieg freuen: er lag bei 33,4 Prozent. Rückgänge mussten unter anderem die Hersteller von Kraftwagen und Kfz-Teilen hinnehmen.

Auch die Zahl der Beschäftigten in der gesamten Industrie zwischen Rhein und Mosel legte zu. So arbeiteten in den Unternehmen der Branche von Januar bis November 2017 im Schnitt 255.400 Menschen – 0,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. dpa