Mainz/Berlin

Situation von Gastronomen und Selbstständigen: Novemberhilfen sind (noch) nicht in Aussicht

Wer wegen des Lockdowns sein Geschäft schließen muss, erhält 75 Prozent seines Novemberumsatzes aus dem Vorjahr. Dieses Versprechen der Bundesregierung nahm vor allem Gastronomen und Soloselbstständigen akute Existenzängste. Doch wann genau fließen die Novemberhilfen? Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) sagt: „Ich kann überhaupt keine Prognose wagen, wann dieses Geld ausgezahlt wird.“ Der Grund: Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und Finanzminister Olaf Scholz haben zwar 10 Milliarden Euro zugesagt, aber bisher nicht erklärt, wie das Geld vom Bundeshaushalt in die Unternehmerkassen fließen soll.

Carsten Zillmann Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net