Koblenz

Serie „Arbeitsplatz Fahrrad“: Koblenzer Radhersteller Canyon will mit neuem Konzept durchstarten

Auf die Überholspur will sich der Fahrradhersteller Canyon setzen – und das in einer vom Auto dominierten Mobilitätswelt. Ein Fahrrad, das wie ein Mini-Auto aussieht, soll der Debatte über neue Formen der Fortbewegung einen Kick geben. Mit dem sogenannten „Future Mobility Concept“ will das erfolgreiche Unternehmen aus Koblenz (400 Millionen Euro Umsatz im Geschäftsjahr 2019/20) der Automobilindustrie und dem Individualverkehr einen Seitenhieb verpassen. Sebastian Wegerle, Ingenieur und Designer bei Canyon, formuliert es so: „Die derzeitige Form der Mobilität wird keinen Bestand haben.“

Thomas Brost Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net