Archivierter Artikel vom 19.12.2013, 06:58 Uhr
Neuwied/Andernach

Rasselstein-Jobs vorerst gesichert: Vertrag läuft

Schöne Bescherung: Die Verhandlungen zwischen ThyssenKrupp, den Rasselstein-Betriebsräten und der IG Metall haben für die meisten Beschäftigten zu einem positiven Ergebnis geführt.

Am Ende waren sie erfolgreich: Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Nach Angaben der IG Metalll traten knapp 3000 Beschäftigte zu einem Protestmarsch und anschliessender Betriebsversammlung an. Hintergrund ist der angekündigte Stellenabbau im Neuwieder Stahlwerk Rasselstein.

Sascha Ditscher

Jennifer de Luca

Ein Bild mit Symbolkraft: Die Minister Eveline Lemke und Alexander Schweitzer mit Markus Eulenbach von der IG Metall am einstigen Sitzungstisch des Rasselstein-Vorstands. Im Hintergrund: ein Ölgemälde, das einen Blick in die Rasselstein-Produktion zeigt.

Marcelo Peerenbo

Ein Bild mit Symbolkraft: Die Minister Eveline Lemke und Alexander Schweitzer mit Markus Eulenbach von der IG Metall am einstigen Sitzungstisch des Rasselstein-Vorstands. Im Hintergrund: ein Ölgemälde, das einen Blick in die Rasselstein-Produktion zeigt.

Marcelo Peerenbo

Laut eines Rahmenvertrags, der vom 1. Januar 2015 bis zum 31. Dezember 2020 gültig ist, soll es nicht zu betriebsbedingten Kündigungen in den beiden Werken Neuwied und Andernach kommen.

Ermöglicht wird dies durch eine Reduzierung der Arbeitszeit auf bis zu 30,5 Stunden pro Woche. Zudem wurden Ausgleichszahlungen in Höhe von 40 bis 45 Prozent vereinbart.

Wermutstropfen: Künftig wird nur noch ein Drittel der Auszubildenden pro Jahrgang vom Unternehmen übernommen. dfb