Koblenz

Oberlandesgericht macht klare Ansage an VW: Wird der Dieselskandal für den Konzern noch teurer?

Am Ende zeigte der Vorsitzende Richter sogar Mitgefühl für die Verteidigung des Volkswagenkonzerns, die im Saal 117 des Oberlandesgerichts Koblenz gleich drei Anwälte aus Großkanzleien aufgeboten hatte. „Sie haben sicher schon die Schmerzgrenze erreicht“, merkte Frank-Michael Goebel süffisant an. Denn die in höfliche Worte gekleidete Ansicht des 5. Zivilsenats zum Dieselskandal birgt in der Tat Sprengstoff für die Wolfsburger.

  Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net