Archivierter Artikel vom 06.08.2015, 12:19 Uhr
Plus
Mainz/Berlin

Moderne Arbeitswelt: Der DGB will sich neu erfinden

Kurz vor seiner Wahl zum Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) im Mai 2014 musste sich Reiner Hoffmann einer provokanten Frage stellen. „Macht es eigentlich Sinn, Chef einer Organisation zu werden, die sich auf dem absteigenden Ast befindet?“, meinte ein Journalist zu dem Sohn eines Maurers. Hoffmann konterte mit einer Gegenfrage: „Wissen Sie eigentlich, wie viele neue Mitglieder wir jeden Tag bekommen?“ Schulterzucken bei den Journalisten. „1000 pro Tag“, sagte Hoffmann.

Lesezeit: 2 Minuten