Archivierter Artikel vom 08.12.2020, 06:00 Uhr
Rheinland-Pfalz

Kalte Küche und leere Kassen: Wie lange geht es dem Hotel- und Gastgewerbe noch gut?

Geht es dem Hotel- und Gastgewerbe noch recht gut, wenn die Küche wegen Corona kalt bleibt und der Zapfhahn so geschlossen ist wie die Eingangstür? Schließlich hat der Bund doch 75 Prozent des Umsatzes vom November 2019 versprochen, ohne Einnahmen beim Außer-Haus-Geschäft anzurechnen. Solche Kommentare lösen nicht nur bei Dehoga-Landechef Gereon Haumann einen empörten Aufschrei aus. Grund: Das Geld des Bundes fließt auch nach dem Geschmack von Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) viel zu spärlich und langsam. Haumann fordert deshalb: „Die Finanzämter sollten die Entschädigungen auszahlen. Ihnen liegen doch alle Daten von 2019 und die Umsatzsteuervoranmeldung vor.“

Ursula Samary Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net