Plus

Innung Rhein-Westerwald: Bäcker arbeiten auf hohem Niveau

Rund 250 Brote und Brötchen wurden bei der diesjährigen Brotprüfung der Bäckerinnung Rhein-Westerwald beurteilt. Gastgeber dazu war die Sparkasse Neuwied.
Rund 250 Brote und Brötchen wurden bei der diesjährigen Brotprüfung der Bäckerinnung Rhein-Westerwald beurteilt. Gastgeber dazu war die Sparkasse Neuwied. Foto: Andrea Fehr

Kreis Altenkirchen – Brot ist nach wie vor das Grundnahrungsmittel Nummer eins. In den traditionellen Handwerksbetrieben der Bäckerinnung Rhein-Westerwald wird es in einer kaum überschaubaren Vielfalt hergestellt.

Lesezeit: 2 Minuten
Von unserer Mitarbeiterin Andrea Fehr Bei der Brotprüfung stellten sich 72 Bäcker aus den drei Landkreisen Neuwied, Altenkirchen und Westerwald dem kritischen Urteil von Prüfer Karl-Ernst Schmalz vom Institut für die Qualitätssicherung von Backwaren (IQBack), das in Weinheim angesiedelt ist. Insgesamt rund 250 Brote und Brötchen beurteilte er im Lauf von ...