Archivierter Artikel vom 28.01.2021, 06:45 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Hausärzte bereiten sich vor: Wie und wann die Arztpraxen in die Impfkampagne eingebunden werden könnten

Viele Patienten würden sich gegen das Coronavirus gern bei ihrem Hausarzt impfen lassen. Die Wege sind kürzer, der Aufwand geringer, und auch das Vertrauensverhältnis spielt bei diesem Thema eine große Rolle. Die 50.000 Hausärzte, die in Deutschland praktizieren, sind dafür bereit, schreibt der Deutsche Hausärzteverband in einem Positionspapier, das unserer Zeitung vorliegt, allerdings müssten auch die Rahmenbedingungen stimmen.

Kathrin Hohberger Lesezeit: 2 Minuten
+ 3767 weitere Artikel zum Thema