Plus
Koblenz

Gastbeitrag: IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing fürchtet um die Attraktivität des Standorts Deutschland

Selten war ein Jahreswechsel so sehr verknüpft mit dem Wunsch nach einer Trendwende. Das trifft auch und insbesondere auf die Wirtschaft zu. Verdruss über die Wirtschaftspolitik, Kostendruck und fehlendes Personal – die aktuelle Geschäftslage vieler Unternehmen in Rheinland-Pfalz ist so schlecht wie seit dem Corona-Herbst 2020 nicht mehr. Dazu steckt Deutschland in einer Strukturkrise, egal ob nun bei Infrastruktur, Digitalisierung oder Bildung.

Von Susanne Szczesny-Oßing
Lesezeit: 2 Minuten
Das alles hat Konsequenzen für den Wirtschaftsstandort, dessen Attraktivität mehr und mehr schwindet – in Rheinland-Pfalz nicht zuletzt auch durch die Erhöhung der Grund- und Gewerbesteuern in vielen Kommunen. Gleichzeitig erleben wir, dass das Vertrauen in die Problemlösungsfähigkeit der Politik verloren geht; nicht zuletzt durch die jüngste Haushaltskrise der Bundesregierung. ...