Die Testmethode

„Focus-Money“ hat bundesweit 1343 Geldinstitute in 265 Städten vom Münchner Institut für Vermögensaufbau (IVA) unter die Lupe nehmen lassen. Die zwölf Tester führten dafür 1902 Beratungsgespräche und investierten mehr als 1260 Stunden Zeit.

Anzeige

Die verdeckten Bankexperten bewerteten die Institute in den Kategorien Atmosphäre, Betreuung sowie Kunden- und Sachgerechtigkeit. Insgesamt nahmen sie 91 Kriterien kritisch unter die Lupe. Die Vorgaben waren bei allen Instituten gleich. Angeblich verfügten die Testkunden über ein Bruttoeinkommen von 3000 Euro, 5000 Euro auf einem Tagesgeldkonto sowie 25 000 Euro im Wertpapierdepot.