Plus
Koblenz/Kreis MYK

Die Sparkasse Koblenz baut ihr Filialnetz um: Aus sechs Geschäftsstellen werden vier größere Einheiten

Die Sparkasse wird ab dem kommenden Jahr bis 2024 rund 35 Millionen Euro in die Modernisierung ihres Filialnetzes investieren. Geplant sind unter anderem vier Neubauprojekte. Dafür werden sechs ältere Standorte geschlossen und zu größeren Einheiten zusammengelegt. Der Verwaltungsrat des Instituts hat dem weitreichenden Programm bereits zugestimmt. Das dahinterstehende Konzept ist ambitioniert, zumal in groben Zügen die weiteren Planungen bis 2030 feststehen.

Von Reinhard Kallenbach Lesezeit: 3 Minuten