Archivierter Artikel vom 21.11.2020, 07:30 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Der Gesetzentwurf der Ampelkoalition wird für die Modernisierung des ÖPNV gelobt: Aber wer zahlt das alles?

Zu vage, zu unkonkret und womöglich sogar kontraproduktiv für den Nahverkehr in großen Städten – bei einer Anhörung zum neuen Nahverkehrsgesetz des Landes wurden zahlreiche Schwachstellen des Gesetzentwurfs der Regierung deutlich. Kurz vor Ende der Legislaturperiode hat die Ampelkoalition ihren Gesetzentwurf vorgelegt, Anzuhörende von Verkehrsverbünden, Städten und Landkreisen kritisierten nun: Das Gesetz lasse viel zu viele Fragen offen.

Von Gisela Kirschstein Lesezeit: 2 Minuten