Plus
Rheinland-Pfalz

Corona trifft die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz hart: So groß ist der Abschwung wirklich

Die rheinland-pfälzische Wirtschaft ächzt unter der Corona-Pandemie und den Schutzmaßnahmen. Das Bruttoinlandsprodukt sank preisbereinigt um 4,5 Prozent. Das ist etwas weniger deutlich als der Bundesschnitt von 4,9 Prozent und nicht so gravierend wie während der Finanz- und Wirtschaftskrise im Jahr 2009. „Im Vergleich mit den anderen Bundesländern liegt Rheinland-Pfalz im Mittelfeld“, sagt Marcel Hürter, Präsident des Statistischen Landesamtes. Alarmierend sind aber die Industriezahlen: Die Nachfrage von sogenannten Investitionsgütern brach um 13 Prozent ein. Ein langfristiges Problem oder Corona-bedingte Unsicherheit?

Von Carsten Zillmann Lesezeit: 2 Minuten
+ 4254 weitere Artikel zum Thema