Archivierter Artikel vom 11.03.2022, 07:00 Uhr
Plus
Waldbreitbach/Münster

Chef der Marienhaus GmbH im Interview zu Fusion mit Franziskus-Stiftung: „Kleine Kliniken unbedingt erhalten“

Damit hätte vor zwei Jahren wohl keiner gerechnet, als sich die Marienhaus GmbH in Waldbreitbach (Kreis Neuwied) einen strengen Sanierungskurs verordnete: Ende 2022 will der Träger von elf Kliniken und 20 Altenhilfeeinrichtungen mit der Franziskus-Stiftung zum viertgrößten Klinikträger verschmelzen – Jahresumsatz wären dann 2 Milliarden Euro. Was Jochen Messemer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Marienhaus GmbH, über die Hintergründe sagt:

Von Christian Kunst Lesezeit: 6 Minuten