Archivierter Artikel vom 19.01.2021, 07:00 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Bauern- und Winzerverbände in Rheinland-Pfalz fordern erneute Ausweitung der 70-Tage-Frist für Erntehelfer

Für die bevorstehende Ernte während der Corona-Pandemie fordern Bauern- und Winzerverbände in Rheinland-Pfalz eine erneute Ausdehnung der 70-Tage-Regelung für die kurzfristige Beschäftigung ausländischer Saisonarbeitskräfte auf 115 Tage. Diese Maßnahme habe im vergangenen Jahr wesentlich zur Entschärfung der Lage beigetragen, erklärte Andrea Adams, Hauptgeschäftsführerin des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Pfalz Süd. „Wegen der Pandemie konnte leider nur eine kleine Zahl der Helferinnen und Helfer nach Deutschland kommen.“ Wer aber angereist sei, sei auch bereit gewesen, vier oder fünf Monate statt der sonst üblichen drei Monate in Deutschland zu arbeiten, sagte Adams.

Wolfgang Jung Lesezeit: 2 Minuten