Auf dem „Gründerschiff“ von Koblenz nach Köln: Es ging um Sex, Tatorte und Spionage

Ruth Cremer
Ruth Cremer Foto: Marcus Schwarze

Startup-Kultur erstmals auf dem Rhein: 130 Teilnehmer zählten die Veranstalter bei der Jungfernfahrt des „Gründerschiffs" der IT-Stadt Koblenz. Dabei kamen durchaus ungewöhnlichen Themen zur Sprache. Es ging um Sex, Tatorte von Verbrechen und Spionage.

Anzeige

.

Artikel im Vollbildmodus öffnen