Archivierter Artikel vom 28.11.2020, 06:00 Uhr
Rheinland-Pfalz

Warten auf den rettenden Piks: Gesundheitsministerin im RZ-Interview zum Mammutprojekt Corona-Impfung

Die Lage ist kompliziert: Es gibt in Deutschland noch keinen zugelassenen Impfstoff, bislang nur vielversprechende Studien zur Wirksamkeit von Vakzinen bei Biontech/Pfizer, Moderna und AstraZeneca. Es gibt noch keine Prioritätenliste, wer wann geimpft werden soll. Und doch laufen die Vorbereitungen für die größte Massenimpfung aller Zeiten auch in Rheinland-Pfalz auf Hochtouren. Im Interview mit unserer Zeitung berichtet Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) vom Stand der Dinge bei den Vorbereitungen. Das Ziel ist ehrgeizig: „Wir planen, dass wir zum 15. Dezember alle Impfzentren eingerichtet haben.“

Christian Kunst Lesezeit: 8 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net