Archivierter Artikel vom 06.12.2016, 18:22 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Trump sorgt für Eintrittswelle – SPD will das Ohr wieder näher am Volk haben

Ein Dankesschreiben wird der designierte US-Präsident Donald Trump wohl kaum von der rheinland-pfälzischen SPD erhalten. Aber zumindest etwas Gutes hat sein Wahlsieg aus Sicht der Genossen. 200 Bürger sind nach der US-Wahl in die hiesige SPD eingetreten, bundesweit waren es sogar 1850 – fast doppelt so viele wie sonst. „Zum Teil ganz bewusst, weil sie ein Zeichen gegen den Populismus setzen wollen“, meinte SPD-Landeschef Roger Lewentz.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema