Neuwied/Koblenz

Staatsanwalt prüft Rassismusvorwürfe am Rande der Neuwieder Fußball-Party [Update]

Die Staatsanwaltschaft Koblenz wird wegen Rassismusvorwürfen bei einer Fußballparty in Neuwied aktiv. Wie heute in der "Rhein-Zeitung" berichtet, ist es während des EM-Viertelfinales zwischen Deutschland und Griechenland zu derartigen Zwischenfällen beim Public Viewing gekommen.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net