Archivierter Artikel vom 05.04.2017, 18:32 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Spendenaffäre: CDU zeigt sich reuig und greift Mauss-Vertrauten an

Um diesen Termin dürfte sich Patrick Schnieder nicht gerissen haben: Der CDU-Generalsekretär verkündete vor versammelter Presse reichlich zerknirscht, dass die Christdemokraten die Strafe des Bundestages in der CDU-Spendenaffäre akzeptieren wollen. Damit ist für die Partei ein Gesamtschaden von mindestens 234.500 Euro entstanden. Rechnet man die zwei Spenden ein, über die noch entschieden wird, sind es sogar 247.282 Euro.

Lesezeit: 2 Minuten