Archivierter Artikel vom 07.05.2021, 06:00 Uhr
Plus
Mainz/Oppenheim

SPD-Bundestagsabgeordneter Marcus Held: Angeklagter äußert sich zu Betrugs-, Untreue- und Bestechlichkeitsvorwürfen

Ehrlichkeit können sich Politiker selten leisten. Wer sich als Produkt auf dem politischen Markt verkaufen will, braucht ein klares Markenbild. Obwohl viele Menschen natürlich bejahen würden, dass Politiker doch bitte stets unbefangen und unbedacht die Wahrheit sprechen sollten, schmähen sie diese Figuren. Typen wie Sigmar Gabriel gelten dann schnell als Wendehals, sprunghaft, nicht vertrauenswürdig. Wer zu ehrlich ist, wirkt widersprüchlich. Erfolgreich sind diejenigen, die eine Rolle finden, verkörpern, leben, die zu ihnen passt. Die echte Person muss gelegentlich hinter der geübten und beim Wähler etablierten zurückstehen.

Von Carsten Zillmann Lesezeit: 3 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema