Archivierter Artikel vom 16.10.2017, 18:10 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

SPD: Virtuelle Lösungen für die ganz reale Krise

Auch wenn die Niederlage in der Stadt Neuwied schmerzt, die Triumphe bei den OB-Wahlen in Ludwigshafen und Koblenz haben der rheinland-pfälzischen SPD wieder etwas Auftrieb verschafft. „Erstmals werden die fünf rheinland-pfälzischen Oberzentren von Sozialdemokraten regiert“, freut sich beispielsweise Generalsekretär Daniel Stich. Dennoch weiß der Mann aus Kaiserslautern, dass die SPD sich umfassend neu aufstellen muss, wenn sie ihre Existenzkrise meistern will. Stich arbeitet an der organisatorischen Erneuerung. Sein Ziel ist die vernetzte Partei. In der Parteizentrale stellte er erste Projekte vor.

Lesezeit: 2 Minuten