Rheinland-Pfalz

„Skandalös“: CDU schimpft auf Kita-Gesetz – Ministerium will Entwurf mit Millionen nachbessern

Der Streit ums Kita-Gesetz, er findet kein Ende – trotz Nachbesserungen. Der rheinland-pfälzische CDU-Fraktionschef Christian Baldauf wirft Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) vor, bei ihren nun bekannt gewordenen neuen Plänen „Millimeterdrehungen“ als Verbesserungen zu verkaufen. Laut Konsenspapier des Städte- und Gemeindebundes mit dem Land will das Ministerium den Personalschlüssel für Erzieher erhöhen, die Kinder über zwei Jahre betreuen. Wo sich zuvor eine Erzieherin um elf Kinder kümmern musste, sollen es künftig nur noch zehn Kinder sein. Zuerst hatte der SWR darüber berichtet.

Florian Schlecht Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net