Archivierter Artikel vom 28.08.2015, 20:21 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Sigmar Gabriel zu Besuch im Land: SPD-Chef will von Rheinland-Pfalz lernen

Der SPD-Chef hat trotz viel Sonne nicht den schönsten aller Sommer hinter sich. Unter den Genossen herrscht Unruhe, weil die Partei zwar mitregiert, aber nicht in Umfragen aufholt. Und nun haben sogar die Ersten seit seiner Wahl zum Parteichef im Jahr 2009 angefangen, ihn als Vorsitzenden infrage zu stellen. Sigmar Gabriels Sommerreise in diesen turbulenten Wochen führt ihn nicht zufällig nach Rheinland-Pfalz. Die Nervosität, bei der Landtagswahl im März 2016 hier nach mehr als 20 Jahren die Macht zu verlieren, ist in Berlin groß. Auch für Gabriel wäre das ein Fiasko.

Lesezeit: 3 Minuten