Archivierter Artikel vom 25.02.2021, 08:00 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Rund 25 000 Euro: Land investiert in Luftfilter

Der Einsatz von Luftreinigern in Schulen ist weiter umstritten, das Umweltbundesamt bekräftigte erst jüngst wieder seine Haltung, dass Stoßlüften die beste Methode zum Entfernen potenziell mit Viren belasteter Aerosole aus der Raumluft sei. Doch bei der Landesregierung setzt man durchaus selbst auch auf Luftreiniger gegen das Coronavirus: 14 Luftreiniger wurden seit Beginn der Pandemie von Ministerien des Landes sowie der Staatskanzlei angeschafft, insgesamt 24.895 Euro gab das Land dafür aus.

Von Gisela Kirschstein Lesezeit: 1 Minuten
+ 4218 weitere Artikel zum Thema