Archivierter Artikel vom 26.11.2020, 06:00 Uhr
Rheinland-Pfalz

Nürburgring-Skandal: Für Ingolf Deubel gibt es keinen dritten Prozess

Ex-Finanzminister Ingolf Deubel (SPD, 70) muss sich in seiner Rohrbacher Gefängniszelle nicht auf einen dritten Prozess wegen des Nürburgring-Skandals vorbereiten: Das Landgericht Koblenz hat das Verfahren um den nach der Revision beim Bundesgerichtshof noch offenen Tatkomplex eingestellt. Dabei geht es um die Frage, ob Deubel sich auch der Untreue schuldig machte, weil das Land auf sein Betreiben im Kabinett von Kurt Beck (SPD) für stille Anleihen von 85 Millionen Euro an klamme Hotelinvestoren in der Eifel bürgte – bis zum Totalcrash der Privatfinanzierung öffentlich auch sehr lautlos.

Ursula Samary Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net