Archivierter Artikel vom 30.06.2012, 13:01 Uhr
Cochem

Millionen vom Land für Rettungsdienste

Das Land Rheinland-Pfalz hat in den vergangenen fünf Jahre mehr als 2,1 Millionen Euro in die Rettungsdienste investiert. Mit dem Geld wurden Sanitäts-, Betreuungs- und Verpflegungsdienste ausgestattet.

Rettungswagen
Symbolbild.
Foto: DPA

Das hat die Staatskanzlei am Samstag anlässlich der Rotkreuzerlebnistage in Cochem mitgeteilt. Auf der Veranstaltung erhielt das DRK zwei neue, vom Land geförderte Einsatzfahrzeuge.

Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) dankte den DRK-Mitgliedern im Land für ihre tragende Rolle in Rettungswesen, Krankenversorgung und Katastrophenschutz. Beck würdigte dabei auch das ehrenamtliche Engagement junger Menschen: In Rheinland-Pfalz seien rund 40 Prozent der 14- bis 30 Jährigen ehrenamtlich tätig. Damit liege das Land im Vergleich mit anderen Bundesländern auf einem Spitzenplatz.