Plus
Rheinland-Pfalz

Kommentar zu den Problemen beim Corona-Impfen: Schluss mit dem Streit! Es geht um Tausende Leben

Lesezeit: 2 Minuten

Wie würde wohl in einem professionell geführten Konzern ein Mammutprojekt wie die Corona-Impfung angepackt werden? Zunächst würde man mit jenen sprechen, die mit so etwas schon Erfahrungen gesammelt haben: den Betriebsärzten. Dann würde man sich um die Beschaffung des Impfstoffs kümmern.

Und selbst wenn man diesen zusammen mit anderen Konzernen bestellen möchte, würde wohl jeder Partner penibel darauf achten, dass je nach Entwicklungsstand vom besten und schnellsten Produzenten besonders viel geordert wird. Schließlich würde man sich mit der Impflogistik beschäftigen und dabei die Betriebsärzte intensiv einbinden, weil sie die Mitarbeiter besonders ...