Kommentar: Ditib scheidet als Partner für Islamunterricht im Land aus

Ditib-Imame spionieren im Auftrag des türkischen Staats ihre deutschen Moscheegemeinden aus. Sie liefern Informationen über die Gülen-Bewegung nach Ankara – aus Nordrhein-Westfalen, aus Bayern und aus dem Westerwald. Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (Ditib) scheidet damit als Partner des Landes Rheinland-Pfalz für islamischen Religionsunterricht an Schulen aus. Die unterbrochenen Verhandlungen sollten ganz abgebrochen werden.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net