Archivierter Artikel vom 09.03.2021, 06:00 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Jetzt will Deubel neuen Prozess durchsetzen: Ex-Minister beantragt ein Wiederaufnahmeverfahren

Der wegen Untreue und uneidlicher Falschaussage zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und drei Monaten rechtskräftig verurteilte Ex-Finanzminister Ingolf Deubel (70, SPD) gibt nicht auf: Jetzt will er erreichen, dass der strafrechtliche Prozess um den Nürburgring-Skandal in einem Wiederaufnahmeverfahren neu aufgerollt wird. Den Antrag hat der prominenteste Häftling des Landes, der seine Strafe inzwischen als Freigänger in der rheinhessischen Justizvollzugsanstalt Rohrbach absitzt, kurz vor Weihnachten gestellt, wie sein Strafverteidiger Rüdiger Weidhaas unserer Zeitung bestätigte.

Von Ursula Samary Lesezeit: 1 Minuten
+ 17 weitere Artikel zum Thema