Plus
Rheinland-Pfalz

Jahrelang im Sonderurlaub: Landesrechnungshof kritisiert Verwaltung für großzügige Auslegung der Regeln

Nach der Beförderungsaffäre in zwei Landesministerien übt der Landesrechnungshof nun auch scharfe Kritik an der Gewährung von unbezahltem Sonderurlaub für Beamte: In 30 Fällen habe das Land Sonderurlaube von mehr als sechs Jahren bewilligt, bei 21 Beamten dauerte der Sonderurlaub sogar mehr als zehn Jahre – das sei klar rechtswidrig, rügte Rechnungshofpräsident Jörg Berres. Mehr noch: In 15 Fällen wurden Beamte in Abwesenheit befördert, teilweise sogar mehrfach und in hohe Gehaltspositionen.

Gisela Kirschstein Lesezeit: 2 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema