Archivierter Artikel vom 17.06.2021, 06:00 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

In Mainz regiert jetzt „Klima-Malu“: Land bis 2035 klimaneutral?

Die oberste Klimaschützerin des Landes sitzt in der Mainzer Staatskanzlei. Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Sozialdemokratin, eröffnete ihre dritte Amtszeit mit einer Regierungserklärung und die wiederum mit dem Herzensthema des grünen Koalitionspartners: Klimaschutz. Der wird bei „Klima-Malu“ gewissermaßen zur Chefsache. „Der Klima- und Umweltschutz fordert unsere ganze Kraft“, sagte die 60-Jährige. Menschen seien gut darin, „langfristige Entwicklungen beiseitezuschieben“, solange sie nicht „am eigenen Leibe“ zu spüren seien: „Das tun wir aber inzwischen.“ Deshalb peilt Dreyer mit ihren Partnern, den Grünen und der FDP, große Projekte an: „Wir wollen Rheinland-Pfalz in einem Korridor von 2035 bis spätestens 2040 klimaneutral machen.“

Von Carsten Zillmann Lesezeit: 3 Minuten