Archivierter Artikel vom 28.11.2017, 18:06 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Im Alleingang in den SPD-Bundesvorstand? Schweitzers Schachspiel

Alexander Schweitzer ist ein Mann, der sich durchsetzen kann. Der Zwei-Meter-Hüne strahlt aufgrund seiner Größe bereits Dominanz aus. Doch der SPD-Fraktionschef versteht es auch, im politischen Spiel sein Blatt geschickt einzusetzen. Wenn er einen Stich machen kann, tut er es. Bei seiner Kandidatur für den SPD-Bundesvorstand indes könnte er sein Blatt überreizt haben. Schweitzer muss im Alleingang vorgeprescht sein – und hat damit für Ärger in der Führung der SPD-Landespartei gesorgt, heißt es in SPD-Kreisen. Vor allem Finanzministerin Doris Ahnen, die selbst für den Parteivorstand kandidiert, soll äußerst verstimmt gewesen sein.

Lesezeit: 3 Minuten