Archivierter Artikel vom 20.01.2021, 20:46 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Grundschüler ab 1. Februar im Wechselunterricht: Was Schüler dürfen, was sie müssen

Grundschüler kehren ab dem 1. Februar zurück in die Schulen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Bildungsministerin Stefanie Hubig (beide SPD) erklärten, dass in den Klassen eins bis vier Wechselunterricht stattfinden soll. Das bedeutet: Kinder werden eine Woche lang in der Schule unterrichtet, in der darauffolgenden Woche per Fernunterricht, während ihre Klassenkameraden die Schulbank drücken. „Die Präsenzpflicht wird aber ausgesetzt“, sagte Ministerpräsidentin Dreyer. Heißt: Die Eltern entscheiden, ob sie ihren Nachwuchs wirklich zur Schule schicken wollen.

Carsten Zillmann Lesezeit: 3 Minuten