Rheinland-Pfalz

Grüner Beförderungsskandal weitet sich aus: 160 Fälle nach rechtswidrigem System im Höfken-Ministerium

Das Ausmaß des Beförderungsskandals im Umweltministerium von Ulrike Höfken (Grüne) hat eine viel größere Dimension, als bisher bekannt war. 160 Beförderungen wurden nach einem rechtswidrigen System durchgewinkt. Das belegt nun eine Recherche des Südwestrundfunks. Das Oberverwaltungsgericht Koblenz hätte in seinem Beschluss im September kaum schärfere Worte wählen können: „Marodes Beförderungssystem“, „Beförderung nach Gutsherrenart“, „von Willkür geprägtes System“, so das harsche Urteil über die Verwaltungspraxis von Höfken und ihrem Staatssekretär Thomas Griese.

Carsten Zillmann Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net