Rheinland-Pfalz

Erste Beratungen zu Nahverkehrsgesetz: Quantensprung oder Flop?

Heute wird das neue Nahverkehrsgesetz des Landes erstmals im Landtag beraten, es war eines der zentralen Vorhaben der Ampelkoalition für die Legislaturperiode. Die CDU-Opposition übt allerdings scharfe Kritik an dem Entwurf: Er enthalte weder qualitative noch quantitative Verbesserungen für den Nahverkehr in Rheinland-Pfalz, kritisierte der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Helmut Martin, und bilanziert: „Die Landesregierung kennt den Umfang eines Nahverkehrs im Land gar nicht, und sie hat keine Vorstellung zu einem Ausbau des Nahverkehrs.“

Gisela Kirschstein Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net