Rheinland-Pfalz

Dreyer verteidigt den Zugriff der Polizei – Gästelisten bleiben Zankapfel

Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat den möglichen Zugriff der Polizei auf Corona-bedingte Gästelisten des Gastgewerbes in bestimmten Fällen verteidigt. Für sie ist es völlig unstrittig, dass die Polizei bei einem Anfangsverdacht auf eine Straftat auch auf diese Listen zugreifen könne, sagte sie nach einer Kabinettssitzung. „Nur um diesen Fall geht es letztendlich, und alles andere steht bei uns auch gar nicht zur Debatte.“

Ursula Samary Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net