Rheinland-Pfalz

Designierter CDU-Generalsekretär Gerd Schreiner: „Ich spüre einen ungläubigen Neid“

Die rheinland-pfälzische CDU überrumpelt die landespolitische Szene: Bereits am 16. November will die Partei ihren Spitzenkandidaten nominieren, der Malu Dreyer im Frühjahr 2021 die Staatskanzlei abluchsen soll – Christian Baldauf. Doch warum so unerwartet früh? Der Mainzer Gerd Schreiner, der am gleichen Tag zum Generalsekretär gewählt werden soll, spricht im Interview über die Gründe, angebliche Fehler von Malu Dreyer und einen Hunsrück-Landrat, der Baldauf parteiintern noch herausfordern könnte.

Florian Schlecht Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net