Rheinland-Pfalz

Dauerkriminellen schneller das Handwerk legen: So jagt das Land Intensivtäter

Wenn die Polizei ein Verbrechen aufklärt, ist der Täter in 10,6 Prozent der Fälle wohlbekannt. 914 notorisch Kriminelle haben im vergangenen Jahr 16.748 der insgesamt 157.757 Straftaten in Rheinland-Pfalz verübt. Kriminogen sprechen von Mehrfach- und Intensivtätern (MIT). Denen soll es künftig an den Kragen gehen. Innenminister Roger Lewentz (SPD) und Justizminister Herbert Mertin (FDP) stellten eine neue Strategie vor, die gemeinsam mit dem Landeskriminalamt und den Generalstaatsanwaltschaften Koblenz und Zweibrücken erarbeitet wurde.

Carsten Zillmann Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net