Archivierter Artikel vom 06.09.2012, 18:22 Uhr
Plus

CDU zum Disibodenberg: Land hat den Kopf in den Sand gesteckt

Rheinland-Pfalz Es war wohl eines der längsten Pressegespräche, das in den Räumen der CDU-Landtagsfraktion je abgehalten wurde. Dokumente wurden herumgereicht, Bilder und Lagepläne an die Wand projiziert, Chronologien erläutert. Die Landtagsabgeordneten Bettina Dickes und Brigitte Hayn versuchten, den Verdacht zu erhärten, dass unter den Augen der Landesregierung fahrlässig mit dem kulturellen Erbe der großen Mystikerin Hildegard von Bingen umgegangen wird.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 12 weitere Artikel zum Thema