Plus
Rheinland-Pfalz

Bevölkerungsschutz-Experte im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe: „Es gab Chancen, Menschen zu retten“

Untersuchungsausschuss im Landtag zur Ahrtal-Flut
Inka Orth stellt das Porträt ihrer verstorbenen Tochter Johanna (li.) bei einer Mahnwache zum Gedenken an die Opfer der Flutkatastrophe im Ahrtal 2021 neben ein Porträt von Katharina, die ebenfalls ihr Leben bei der Flut verloren hat. Im Landtag war am Montag erneut der parlamentarische Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe im Jahr 2021 zusammengekommen. Foto: Andreas Arnold/dpa
Lesezeit: 4 Minuten

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Koblenz nach der tödlichen Ahr-Flut sind noch nicht abgeschlossen. Nun stellte im Untersuchungsausschuss des Landtags Dominic Gißler, Professor für Führung und Bevölkerungsschutz, sein über 200-seitiges Gutachten zur Einsatzleitung im Kreis Ahrweiler vor. Der Experte sagte: „Dieses Gutachten ist keine Entlastung von Verantwortung.“

Rheinland-Pfalz. Mehr als drei Stunden hätten am Abend der Flutkatastrophe 2021 theoretisch noch zur Verfügung gestanden, um für Menschen in Bad Neuenahr-Ahrweiler und in Sinzig Rettungsmaßnahmen zu veranlassen. Dies erklärte der sachverständige Professor Dominic Gißler im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe. Der Berliner Professor für Führung und Bevölkerungsschutz war zum zweiten Mal ...