Rheinland-Pfalz

Beim AfD-Bundesparteitag spielt hiesiger Landesverband große Rolle: Hitlervergleiche aus der „Kampfgemeinschaft“

Der Bundesparteitag der AfD am Samstag in Braunschweig dürfte anlässlich der aktuellen Enthüllungen zur Spendenaffäre und der Wahl der neuen Parteispitze brisant werden – und der rheinland-pfälzische Landesverband spielt dabei eine Hauptrolle. Zum einen führt die Spur der vermeintlich illegalen Parteifinanzierung laut ZDF nach Hargesheim im Kreis Bad Kreuznach, zum anderen kandidieren mit Ex-AfD-Landeschef Uwe Junge und der AfD-Bundestagsabgeordneten Nicole Höchst, die ihren Wahlkreis ausgerechnet im von der Spendenaffäre betroffenen Bad Kreuznach hat, gleich zwei Rheinland-Pfälzer um Positionen im Bundesvorstand. Beide haben sich nun mit mehr als markigen Worten in Stellung gebracht. Ein Blick auf die Kandidaten und den Zustand der Partei in Rheinland-Pfalz.

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net