Archivierter Artikel vom 19.11.2012, 13:39 Uhr

Sparda unterstützt „Helft uns Leben“

Die Sparda-Bank zeigt ein Herz für den guten Zweck und hat HELFT UNS LEBEN einen großzügigen scheck überreicht.

Auch in diesem Jahr hatte die Sparda-Bank Südwest zum PresseForum eingeladen. Neben dem Vortrag „Verantwortung wahrnehmen: Wie Deutschland und Europa die Krise der Währungsunion bewältigen können“ von Prof. Dr. Wolfgang Wiegard, Berater der Bundesregierung in Fragen der Wirtschafts- und Finanzpolitik, stand das traditionelle Bingo spielen auf dem Programm. Für zehn Runden füllte die Bank einen Spendentopf mit 40 000 Euro auf. Das Geld ist für soziale Zwecke bestimmt. Auch die Aktion „Helft uns Leben“ der Mainzer Rhein-Zeitung profitiert davon. MRZ-Anzeigenleiterin Roswitha Kapp nahm einen Scheck in Höhe von 10 000 Euro von Hans-Jürgen Lüchtenborg, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank, und von Andreas Manthe, Leiter der Unternehmenskommunikation, entgegen. Zuvor berichtete Lüchtenborg von einem deutlichen Plus der Bank in ihrem Kerngeschäft, der Baufinanzierung . Bereits zum 20. Mal in Folge landeten die Sparda-Banken beim „Kundenmonitor Deutschland“ in Sachen Kundenzufriedenheit auf Platz eins.