Plus
Rhein-Hunsrück

Möhnen fackeln bei der Obrigkeit nicht lange: Rhein-Hunsrücker Machtzentren werden von den Narren besetzt

Dem traurigen Wetter trotzten an Schwerdonnerstag die Möhnen und läuteten ausgelassen die fünfte Jahreszeit ein. Während es draußen teilweise in Strömen regnete, stieg in so mancher Rathausstube eine feucht-fröhliche Fastnachtsfeier.

Lesezeit: 8 Minuten
Das Terrain der Verwaltungen war pünktlich um 11.11 Uhr schnell erobert. Die Bürgermeister machten gute Miene zum närrischen Spiel, ließen sich von nach Stofffetzen gierenden Weibern – Eva Kratsch ließ da in Simmern nicht mit sich spaßen – bereitwillig die Schlipse abschneiden und leisteten keinen Widerstand. Schließlich händigten sie die ...