40.000
  • Startseite
  • » Politik in Rheinland-Pfalz
  • » Julia Klöckner: Geht sie, oder bleibt sie?
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Julia Klöckner: Geht sie, oder bleibt sie?

    Julia Klöckner galt lang als eine der Kronprinzessinnen in der CDU für die Ära nach Angela Merkel. Davon ist seit ihrer Wahlschlappe bei der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz 2016 keine Rede mehr. Kurz vor der Bundestagswahl sieht man die 44-jährige CDU-Bundesvize dennoch häufig in Berlin. SPD-Leute aus dem Land erzählen gern, dass Julia Klöckner bereits auf gepackten Koffern sitzt und lieber gestern als morgen ein Ministeramt im neuen Bundeskabinett nach der Wahl übernehmen würde. Aber ist da wirklich etwas dran?

    Wohin zieht es Julia Klöckner? Über die Zukunft der rheinland-pfälzischen CDU-Chefin und stellvertretenden Bundesvorsitzenden wird zurzeit munter spekuliert.  Foto: dpa
    Wohin zieht es Julia Klöckner? Über die Zukunft der rheinland-pfälzischen CDU-Chefin und stellvertretenden Bundesvorsitzenden wird zurzeit munter spekuliert.
    Foto: dpa

    Klöckner selbst wirkt so entspannt wie selten zuvor in diesen Tagen kurz vor der Bundestagswahl. Dienstagmorgen in Berlin, im begehbaren Programm der CDU, einem Haus in Berlins urbaner Mitte, wirbt sie beim Frauenfrühstück für ihre Partei. Sie ist in der Union noch immer ein, wenn nicht das wichtige Gesicht, wenn es darum geht, jüngere Frauen mit einem modernen Auftreten und klarer Kante gegen patriarchale Rollenbilder für ihre Partei zu gewinnen. Gleich danach stellt Klöckner in den Räumen der Bundespressekonferenz das Buch eines Briten über Deutsche vor. So was macht ihr Spaß. Auch beim Fernsehduell zwischen Angela Merkel und Herausforderer Martin Schulz kam sie zum Anfeuern eigens nach Berlin.

    Klöckner ist charmant, sie kann mit Journalisten schlagfertig umgehen. Aber der frühere Übereifer, die ständige Alarmbereitschaft, die ihr anzumerken war, sind einer neuen Gelassenheit gewichen. Klöckner hat schon früher nie selbst Gerüchte befeuert, sie wolle eines Tages in Merkels Fußstapfen steigen. Bei allem Ehrgeiz hat sie in Hintergrundgesprächen stets eine durchaus realistische Selbsteinschätzung gezeigt. Aber mit dem verlorenen Rennen um das Amt der Ministerpräsidentin in Rheinland-Pfalz ist auch der Druck aus Berlin gewichen, unbedingt einen Wahlsieg liefern zu müssen. „Ich bin hier“, sagt Julia Klöckner entschieden, wenn man sie in Rheinland-Pfalz fragt, was sie nach dem 24. September tun wird. „Ich habe hier einen Job“, sagt die Landesvorsitzende und Fraktionschefin der CDU. Beides mache sie gern. Eine Absage an neue Aufgaben ist das selbstverständlich nicht, aber es klingt eben auch nicht nach einer dringenden Bewerbung nach Berlin.

    Der Bus während ihrer sommerlichen Pressereise durchs Land ist diesmal halb leer, Berliner Journalisten sind nicht an Bord. Auch das war früher schon anders. Ausgerechnet für diesen Tag stellt sich allerdings auch die Bundeskanzlerin in Berlin in der letzten großen Pressekonferenz vor der Bundestagswahl den Fragen der Journalisten. Da sind die meisten lieber bei Merkel dabei. „Ober sticht unter“, sagt Klöckner. Es ist ruhig geworden um das Verhältnis zwischen der Kanzlerin und ihrer Bundesvize. „Angela hier, Angela dort“, hieß es bei Klöckner vor der Landtagswahl 2016 in einem fort. Immer wieder betonte sie, wie gut man sich kennt, die Deutschland-Kette aus Idar-Oberstein, ein Geschenk Klöckners, machte beim TV-Duell zur Bundestagswahl 2013 bundesweit Schlagzeilen. Angesprochen auf ihr Verhältnis heute, sagt Klöckner nur: „Wir arbeiten vertrauensvoll zusammen.“ Merkel pflegt einen engeren Draht zu anderen in der CDU.

    Ziemlich sicher kann man davon ausgehen, dass Klöckner nicht um einen Ministerposten bei der CDU-Chefin betteln wird. Aber sie würde wohl auch nicht Nein sagen, wenn ihr ein interessantes Amt angeboten wird. Klöckner war schon einmal Staatssekretärin im Landwirtschaftsministerium, die nötige Erfahrung hätte sie. Außerdem hat sie für das CDU-Programm maßgeblich an den Themen Verbraucherschutz und Nachhaltigkeit mitgearbeitet. Wenn die Union eine stattliche Anzahl an Posten zu vergeben hätte, wäre sie ganz sicher eine der Kandidaten, die gefragt werden würde. Wird die Union künftig in einem Dreierbündnis, etwa mit FDP und Grünen regieren, wäre eine Ministerin Klöckner unwahrscheinlich. Da wären andere für die wenigen verbleibenden Posten vor ihr dran.

    Julia Klöckner sagt allerdings auch, sie wolle in der Nähe ihrer Familie bleiben, das sei ihr wichtig. Gerade war sie mit ihrer Nichte ein Wochenende in Stockholm – ausgerechnet an dem Wochenende, als in Mainz die Bischofsweihe stattfand. Früher hätte sie bei einem solchen Termin nicht gefehlt, heute schon. Die einstige Dauerwahlkämpferin setzt heute manchmal andere Prioritäten. Eigentlich ist ihre Rolle so schlecht nicht. Sie kann die Dinge in Ruhe auf sich zukommen lassen. Erst in rund zwei Jahren, wenn die nächste Landtagswahl allmählich in Sicht kommt, müsste sie sich wirklich entscheiden. Dann in der Frage, ob sie Malu Dreyer noch einmal herausfordern will oder nicht.

    Von Gisela Kirschstein und Rena Lehmann

    Landespolitik
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    9°C - 15°C
    Freitag

    7°C - 14°C
    Samstag

    3°C - 9°C
    Sonntag

    3°C - 6°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!